Unsere Standorte

Bild zum Thema

„Wir für Euch“ Glückskinderfonds

Für Sachensucher & Schatzfinder | Weltentdecker & Abenteurer | Laute & Leise | Zwerge & Riesen | für Essener Kinder

Der „Wir für Euch“ Glückskinderfonds sammelt Spenden für außergewöhnliche Projekte und Aufgaben in den Kindertagesstätten der cse gGmbH. Er unterstützt die Erzieher*innen in der Arbeit mit den Kindern und deren Eltern und leistet damit einen wertvollen Beitrag, die Kinder der cse Kindertagesstätten zu Glückskindern zu machen. 

Bild zum Thema

Adoptions- und Pflegekinderdienst

Der Adoptions- und Pflegekinderdienst der cse arbeitet seit 35 Jahren als kombinierter Adoptions- und Pflegekinderdienst. Das zu vermittelnde Kind steht im Mittelpunkt allen Handelns in der fachlichen Arbeit des Adoptions- und Pflegekinderdienstes.

Bild zum Thema

Aidsberatung - Die Schleife

Die Schleife - Fachstelle für HIV und STI, Beratung, Unterstützung und Prävention

Die Aidsberatung der cse ist seit 1988 eine Anlaufstelle für Menschen mit HIV/Aids, sowie für Ratsuchende zu allen Themen rund um HIV, Aids und sexuell übertragbare Infektionen.

Bild zum Thema

Allgemeine Sozialberatung (ASB)

Menschen geraten aus verschiedenen Gründen aus dem Gleichgewicht: persönliche Konflikte, psychische Probleme, finanzielle Krisen, gesundheitliche Beeinträchtigungen oder der drohende Wohnungs- oder Arbeitsplatzverlust führen in aussichtslose Situationen.

Bild zum Thema

Ambulante flexible Erziehungshilfe

Unser Angebot der flexiblen erzieherischen Hilfen (Flexhilfen) richtet sich an Familien, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in belastenden Lebenssituationen. Durch ein praktisches Miteinander im häuslichen Umfeld ganz im Sinne der „Hilfe zur Selbsthilfe“ wollen wir zur Verbesserung der persönlichen Lebenssituation beitragen. Ziel des familienorientierten Ansatzes ist, die Familien, Kinder und Jugendlichen bei der Gestaltung ihres Lebensalltags zu unterstützen.

Bild zum Thema

Ambulante flexible Erziehungshilfe Wegnis P-FA-D

WEGNIS richtet sich an Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien in schwierigen Lebenslagen und bietet zusätzliche Unterstützung aufsuchend im eigenen Wohnraum an.

Bild zum Thema

Ambulanter Hospizdienst

ACHTUNG : Der ambulante Hospizdienst Cosmas und Damian hat geänderte Bürozeiten und ist in der Zeit von 10 bis 18 Uhr telefonisch unter 0172 – 600 93 79 erreichbar. In dringenden Fällen können Sie das stationäre Hospiz zu jeder Zeit, auch nachts unter 0201- 31 93 75 750 kontaktieren. Die Trauerbegleiterin erreichen Sie unter: 0173-2659737

Der Ambulante Hospizdienst Cosmas und Damian wird von drei hauptberuflichen Koordinatorinnen geleitet und verfügt über qualifizierte ehrenamtliche Begleiter. Eine der Aufgaben des Ambulanten Hospizdienstes ist die psychosoziale Unterstützung im Sterbe- und Trauerprozess.

Bild zum Thema

Ambulantes Betreutes Wohnen

ACHTUNG: Bei Ängsten, Sorgen und Nöten können sich die Klient*innen an die Bezugsbetreuer wenden. Diese sind auf den Diensthandys zu gewohnten Zeiten erreichbar. Alle Neuanfragen oder Notfälle wenden sich zwischen 8 und 17 Uhr an: Katharina Hampel : 01578 069 1810 oder Nicole Martin : 01578 069 1817 

Das Ambulante Betreute Wohnen der cse gGmbH bietet Menschen Unterstützung zur Sicherstellung der selbstständigen Lebensführung sowie zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben durch eine langfristige und engmaschige Beratung, Begleitung und Betreuung. .

Bild zum Thema

Betreutes Wohnen

ACHTUNG: Bitte beachten Sie die Informationen und Änderungen zum Schutz vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus.

Das Betreute Wohnen der cse bietet Senioren altersgerechtes Wohnen in einem angenehmen, sozialen Umfeld. 

Bild zum Thema

Café Schließfach

Aktuelle Informationen und Änderungen zum Schutz vor einer möglichen Ausbreitung des Coronavirus: Das Café Schließfach ist telefonisch in der Zeit von 11-14 Uhr erreichbar. Zudem ist in der Zeit von 12-13 Uhr eine Essensausgabe eingerichtet. In diesem Zeitraum besteht auch die Möglichkeit für kurze persönliche Gespräche sowie eine Terminvereinbarung.

Das Café Schließfach ist ein niedrigschwelliges Aufenthaltsangebot für drogenabhängige, sich prostituierende und wohnungslose Mädchen und Frauen. Darüber hinaus wird das Angebot auch von Frauen mit psychischen Erkrankungen und sozialen Problemen wie Isolation und Armut genutzt. Das Café Schließfach bietet diesen Frauen die Möglichkeit mit Unterstützung der Sozialarbeiterinnen, ihre Situation zu betrachten, und Lösungsansätze zu finden.

Bild zum Thema

Caritas-Stift Lambertus

ACHTUNG: Bitte beachten Sie die Informationen und Änderungen zum Schutz vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus.
Das Caritas-Stift Lambertus ist eine Einrichtung der Altenhilfe zur stationären und kurzzeitigen Betreuung und hat eine lange Tradition in der Sorge um alte und kranke Menschen. 

Bild zum Thema

Clearing-Stelle DomiZiel International

In Ergänzung zur Clearingstelle „newland“ wurde im Januar 2016 die Inobhutnahme- und Clearingstelle „DomiZiel international“ in direkter Nähe zum Inobhutnahme- und Schutzhaus „DomiZiel“ eröffnet.

Bild zum Thema

cse gGmbH

Die cse ist eine gGmbH mit Sitz in Essen. Gesellschafter sind zu gleichen Teilen der Caritasverband für die Stadt Essen e.V. und der Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte e.V. (SkF). Die Hauptgeschäftsstelle befindet sich am Kopstadtplatz 13 in der Innenstadt.

Bild zum Thema

Demenzbetreuung

Die Demenzbetreuung unterstützt seit 2003 Angehörige bei der Betreuung von demenzerkrankter Menschen. 

Bild zum Thema

DomiZiel

Das DomiZiel ist weiterhin geöffnet und wie gewohnt erreichbar. Besuche in der Einrichtung sind derzeit nur eingeschränkt möglich, um das Risiko einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus zu minimieren. Bei Anfragen und Aufnahmen wenden Sie sich wie gewohnt an die Einrichtung.

Das DomiZiel im Theresienheim ist eine Kriseninterventionseinrichtung der öffentlichen Jugendhilfe und bietet 8 Plätze für Mädchen und junge Frauen zwischen 12 und 18 Jahren, die Opfer von Gewalt und Missbrauch geworden sind oder aus anderen Gründen nicht mehr zu Hause leben können.

Bild zum Thema

Ehe-, Familien- und Lebensberatung

AKTUELLES: Bitte beachten Sie die Informationen und Änderungen zum Schutz vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus.

Die Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle unterstützt erwachsene Personen und Paare bei der Gestaltung ihrer Beziehungen, im Umgang mit Konflikten und bei der Bewältigung von Krisen. Sie hilft Müttern und Vätern bei der Wahrnehmung elterlicher Verantwortung, auch bei Trennung und Scheidung.

Bild zum Thema

Erziehungsstellen

In Erziehungsstellen leben Kinder und Jugendliche, die aufgrund ihrer Vorgeschichte besonders belastet, traumatisiert und/oder in ihrer Entwicklung besonders beeinträchtigt sind. Erziehungsstellen-Familien bieten dem Kind ein familienähnliches und auf enge Beziehungen angelegtes Alltagsleben.

Bild zum Thema

Familie Aktiv in Schule

In Kooperation mit dem Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) des Jugendamtes der Stadt Essen und neun Essener Schulen ist Familie Aktiv in Schule ein etabliertes Angebot der Hilfen zur Erziehung in der Schule.

Bild zum Thema

Familien- und Erziehungsberatung

AKTUELLES: Bitte beachten Sie die Informationen und Änderungen zum Schutz vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus

Die Familien- und Erziehungsberatung bietet Beratung, Diagnostik, präventive Angebote und Therapie für Familien, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Eltern und Bezugspersonen von Kindern.

Bild zum Thema

Familien-Station (Kolpinghaus)

Aktuelles: Coronavirus-Schutzmaßnahmen

Die Räumlichkeiten der tagesstrukturierenden Einrichtung sind aktuell nicht für die Kinder und Familien geöffnet. In Ausnahmefällen (Kriseninterventionen) finden unter Berücksichtigung aller Hygienevorschriften und der Risikominimierung Einzelkontakte statt. Darüber hinaus garantieren die Mitarbeitenden der Einrichtung eine Erreichbarkeit über eine Notfallnummer, um telefonisch beratend, begleitend und unterstützend tätig sein zu können. Kontakte zu allen an der Hilfe beteiligten Institutionen und Personen finden weiterhin statt.

Die Familien-Station ist ein tagesstrukturierendes Angebot für Familien mit Kindern zwischen 6 und 12 Jahren, die Hilfe und Unterstützung im familiären (Erziehungs-) Alltag suchen.

Bild zum Thema

Familienzentrum Hoppetosse

"Hoppetosse!" – komischer Name… Wo kommt der her? Ganz einfach: Die Hoppetosse war das Schiff von Pippi Langstrumpfs Vater, Kapitän Efraim Langstrumpf. Mit diesem Schiff erlebte er viele spannende und lustige Abenteuer. Auch wenn es bei uns nur ab und zu “wilde Piraten” und höchst selten “schwere Unwetter” gibt, steht unser Familienzentrum doch für genau das: spannende und lustige Abenteuer im Alltag der Kinder!

Bild zum Thema

Familienzentrum Lönneberga

Wer kennt nicht Michel aus Lönneberga? Der kleine strohblonde Junge, der seinen Heimatort Lönneberga berühmt gemacht hat: Ein idyllisches Örtchen, in dem sich die Kinder – wie Michel und seine Schwester Ida – geborgen fühlen, sich austoben können, immer aber auch eine Schulter zum Anlehnen finden und behütet aufwachsen. Genau dafür steht auch unser Familienzentrum Lönneberga im Essener Stadtteil Horst.

Bild zum Thema

Familienzentrum Saltkrokan

Unser Familienzentrum Saltkrokan ist eine zweigruppige Kindertageseinrichtung mit 40 Plätzen und einer wöchentlichen Betreuungszeit von 35 und 45 Stunden. 

Bild zum Thema

Familienzentrum Taka-Tuka-Land

Unser Familienzentrum Taka-Tuka-Land liegt im Essener Norden und befindet sich seit 2008 in Trägerschaft des SkF Essen-Mitte e.V. - seit 2018 cse gGmbH.

Bild zum Thema

Familienzentrum Villa Kunterbunt

Unser erstes und wichtigste Ziel im täglichen Miteinander in unserer Villa Kunterbunt ist es, eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Kinder sich angenommen, wohl und geborgen fühlen. Sie sollen Zuwendung, Anerkennung und Bestätigung erfahren, damit sie Selbstvertrauen und Zuversicht entwickeln können. 

Bild zum Thema

FEEL - Blog zu Corona

Wir – die Teams der Familien-, Ehe-, Erziehungs- und Lebensberatung (FEEL)  der cse stehen weiterhin telefonisch beratend zur Seite, und Mailberatung können und machen wir auch gerne. Zusätzlich zu diesen Angeboten starten wir diesen Blog. 

Bild zum Thema

FLIZmobil

Dank der langjährigen Zuwendungen einer Stiftung ist es uns mit dem Projekt „FLIZmobil im Quartier“ gelungen, Kinder und Familien zu erreichen, die einer verlässlichen Unterstützung und Hilfe bedürfen. Mit den alltagsnahen, positiv und mit Freude besetzten Themen der ausgewogenen Ernährung und Bewegungsförderung haben wir einen idealen Türöffner zu Kindern und Eltern gefunden, die nicht oder nur unzureichend durch das bestehende Hilfesystem erreicht werden.

Bild zum Thema

Flüchtlingsberatung und Einrichtungsbetreuung

Die Flüchtlingsberatung der cse betreut Asylbewerber unterschiedlicher Nationalitäten in mehreren Übergangswohnheimen 24 Stunden am Tag. Die Flüchtlingsberatung umfasst ein vielschichtiges Aufgabenspektrum der vor Ort tätigen SozialarbeiterInnen. 

Bild zum Thema

Frapé

ACHTUNG: Änderungen zum Schutz vor einer möglichen Ausbreitung des Coronavirus: Die Joborientierung für Frauen ist telefonisch montags bis freitags in der Zeit von 9:00 -13:00 Uhr erreichbar.

Jeweils dienstags und donnerstags von 9:00 -12:00 Uhr ist  eine  verbindliche telefonische Sprechzeit für alle Teilnehmerinnen eingerichtet. Bitte melden Sie sich einmal in der Woche unter 0201 319375-410 bei uns. 

Das Frauenarbeitsprojekt Frapé ist eine arbeitsmarktpolitische Maßnahme im Auftrag des Job Centers Essen. Langzeitarbeitslose Frauen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten können hier erste Schlüsselqualifikationen für ein späteres Berufsleben erlernen. Es werden hier jene Hemmnisse bearbeitet und modifiziert, die einer Aufnahme von Arbeit möglicherweise im Wege stehen.

Bild zum Thema

freiRaum

Die Beratungsstelle freiRaum ist zuständig für die Beratung und Begleitung von Frauen, die in der Sexarbeit tätig sind.

Bild zum Thema

Gewaltlos.de

Das Chat-Forum Gewaltlos.de bietet Hilfe für Frauen und Mädchen, die von Gewalt betroffen sind. Rund um die Uhr, anonym & kostenfrei.

Bild zum Thema

Hospiz Cosmas und Damian

ACHTUNG: Bitte beachten Sie die Informationen zum Schutz vor einer möglichen Ausbreitung des Coronavirus.

Das Hospiz bietet schwerstkranken Menschen eine Möglichkeit, die letzte Phase ihres Lebens möglichst schmerzfrei und in vertrauter Umgebung zu verbringen. 

Bild zum Thema

Integrationsagentur

Im Jahr 2007 hat die Integrationsagentur ihre Tätigkeit zur Integration von Menschen mit Zuwanderungshintergrund aufgenommen. Die Integrationsagentur arbeitet sozialraumorientiert, für und mit Menschen in ihren Lebensräumen und auf der Basis einer regelmäßig aktualisierten Sozialraumanalyse.

Bild zum Thema

Jugendgerichtshilfe

Wir betreuen Jugendliche und Heranwachsende, die aufgrund ihrer Lebenssituation häufig mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Wir begleiten Euch im Alter zwischen 14 und 21 Jahren während des Strafverfahrens und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Zu unseren Aufgaben gehört in erster Linie über das Strafverfahren zu informieren und die Betroffenen während und auch nach Abschluss des Strafverfahrens zu beraten und zu begleiten.

Bild zum Thema

kidsMobil

KidsMobil – Brückenprojekte

KidsMobil ist ein Brückenprojekt mit sechs verschiedenen Standorten im Essener Stadtgebiet. Je nach Standort handelt es sich um feste Spielgruppen, Eltern-Kind-Gruppen oder um ein offenes Angebot mit wechselnden Teilnehmern.

Bild zum Thema

KinderPalliativNetzwerk

AKTUELLES: Das KPN ist weiter unter Tel. 0201 319375 286 erreichbar. Um einen bestimmten Mitarbeitenden des KPN zu erreichen, rufen Sie bitte die Festnetznummer des Mitarbeiters an. Über den  Anrufbeantworter erhalten Sie dann die entsprechende Mobil-Nummer, unter der Sie den Mitarbeitenden erreichen.Das KinderPalliativNetzwerk Essen ist ein ambulantes Angebot für Familien mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die lebensverkürzend oder lebensbedrohlich erkrankt sind. Es wurde 2006 gegründet, um die ambulante palliative Versorgung lebensverkürzend erkrankten Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener in der Region Essen zu verbessern.

Bild zum Thema

Kindertagespflege

Kindertagespflege in Familien ist ein pädagogisches Kinderbetreuungsangebot. Die gesetzliche Grundlage findet sich im Kinder- und Jugendhilfegesetz (§23 SGB VIII). Die Kindertagespflege ist neben der Betreuung in Kindertageseinrichtungen eine gleichberechtigte und gesetzlich anerkannte Form der Kinderbetreuung.

Bild zum Thema

Kindertagesstätte Bullerbü

Unsere Kindertageseinrichtung Bullerbü wurde 1971 für die Kinder der Pfarrgemeinde Pax-Christi errichtet. Die Einrichtung liegt etwas abseits zwischen den beiden Verkehrsadern Steelerstraße und Ruhrallee in einem ruhigen, gewachsenem Wohngebiet. Durch die stadtnahe Lage, eine gute Infrastruktur sowie die Anbindung an einen Grüngürtel und die Nähe zur Ruhr ist die Wohnlage attraktiv für junge Familien.

Bild zum Thema

Kindertagesstätte Katthult

Unsere Kindertagesstätte Katthult in Heisingen bietet Plätze für bis zu 77 Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren bei einer wöchentlichen Betreuungszeit von 35 und 45 Stunden.

Bild zum Thema

Kindertagesstätte Krachmacherstraße

Mit unserer Kindertagesstätte im beschaulichen Stadtteil Burgaltendorf möchten wird diesen Zauber der Kindheit aufgreifen. Kinder und ihre Familien sollen hier Abenteuer erleben und sich nach Astrid Lindgrens Maxime entfalten können: „Sei frech, wild und wunderbar!“

Bild zum Thema

Kindertagesstätte Langstrumpf

Unsere Kindertageseinrichtung Langstrumpf ist im Stadtteil Steele beheimatet. In etwas höherer Lage gelegen, bildet der Standort die Schnittstelle zwischen Steele-Zentrum und Huttrop.

Bild zum Thema

Kindertagesstätte Löwenherz

Im August 2017 übernahm der SkF die Trägerschaft der Kindertagesstätte Löwenherz im Haus St. Martin, die sich seit 10 Jahren in der Magdalenenstraße befindet. Mit dem Betriebsübergang der SkF Kitas in die cse gGmbH im Juli 2018 ging die Trägerschaft in die cse über. Das erfolgreiche generationsübergreifende Projekt mit dem Seniorenpflegeheim St. Martin wird weitergeführt.

Bild zum Thema

Kindertagesstätte Mattisburg

Die Mattisburg ist die jüngste Kindertagesstätte der cse gGmbH. Sie wurde im September 2019 in Borbeck eröffnet und ist der 11. Standort im Essener Stadtgebiet. Zusammen mit der Demenz-WG der katholischen Pflegehilfe entsteht am Standort Schloßstraße in Borbeck ein generationenübergreifendes Betreuungsprojekt für Jung und Alt.

Bild zum Thema

Kita- und Grundschulkinder: Spiel- und Beschäftgungsideen für zu Hause

Spielideen, Bastelideen, Links, Musik für Kinder und vieles mehr....

Bild zum Thema

Koordination Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe

ACHTUNG: Aufgrund der aktuelle Situation und umd eine mögliche Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern bleibt das Büro der Koordination für das Ehrenamt in der Flüchtlingshilfevorerst geschlossen. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr unter der Rufnummer 0176/3008-1914 und per E-Mail: koordination.ehrenamt@cse.ruhr.

Weitere Informationen finden Sie auch unter http://ehrenamt-fluechtlinge-essen.de/

Das Team „Koordination Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe“ ist die erste Anlaufstelle für Essener Bürgerinnen und Bürger, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren möchten. Hier laufen alle Fragen zum Ehrenamt zusammen und Interessierte werden trägerübergreifend an entsprechende Stellen weitervermittelt. 

Bild zum Thema

Kurberatung

Die Kurberatung des Sozialdienstes katholischer Frauen Essen-Mitte richtet sich an Mütter und Väter, die in Familienverantwortung stehen. Wir informieren über Mutter-/Vater-Kind-Kuren sowie über Mütter-/Väter-Kuren (ohne Kinder) in Gruppenveranstaltungen an jedem dritten Freitag im Monat von 9:00 bis 10:30 Uhr.

Bild zum Thema

Lernförderung

Unsere Lernförderung richtet sich an Schüler/innen an Grundschulen und weiterführenden Schulen aller Schulformen, die einen Anspruch auf Leistungen des Bildungs- und Teilhabegesetzes haben. Die Lernförderangebote der cse finden derzeit an rund 30 Schulstandorten in den Stadtbezirken I (Stadtmitte), VII (Steele, Kray) und VIII (Überruhr, Burgaltendorf) statt. Schüler/innen werden dort wöchentlich fortlaufend in Kleingruppen von unseren Förderkräften unterstützt. 

Bild zum Thema

Lillebror - Großtagespflege

Vielleicht erinnern Sie sich: Lillebror ist der kleine Freund von Karlson vom Dach in Astrid Lindgrens Kinderbüchern. In unserer Großtagespflege bieten wir in familiärer Atmosphäre Betreuung für die Kleinsten. Dies steht für frühkindliche Erziehung und Bildung unter einem Dach. 

Bild zum Thema

Medienpädagogik

Die Medienpädagogik hat als Handlungsfeld der Schulsozialarbeit und Jugendbildung große Relevanz bekommen. Die cse gGmbH hat daher zusammen mit der Stadt Essen auch auf diesem Feld ein Angebot entwickelt, das sich an 12 – 16 jährige Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen richtet.

Bild zum Thema

Memory-Café

ACHTUNG: Das Memory-Café bleibt als Schutzmaßnahme vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus bis auf weiteres geschlossen.

Das Memory-Café bietet als Betreuungsangebot eine Entlastungsmöglichkeit für die Angehörigen von Senioren mit Pflegegrad und demenzkranken Menschen. 

Bild zum Thema

Nachtfalter

AKTUELLES: Coronavirus Schutzmaßnahmen

Die Fach- und Beratungsstelle Nachtfalter ist derzeit ausschließlich telefonisch über die 0201 63 25 69-920 oder -923 zu erreichen. Die Sprechstunden entfallen.

Die Fach- und Beratungsstelle Nachtfalter ist zuständig für die Beratung und Begleitung von Mädchen sowie Frauen die von Zwangsprostitution, Menschenhandel, Heiratshandel und Sextourismus betroffen sind.

Bild zum Thema

Notschlafstelle RAUM_58

Die Notschlafstelle Raum_58 bietet jungen Menschen mit dem Lebensmittelpunkt „Straße“ lebensqualitätssichernde Leistungen an und setzt sich zum Ziel, ein sich manifestierendes Leben auf der Straße zu verhindern, sowie die Vermittlung in weiterführende Hilfen zu ermöglichen. Die Notschlafstelle bietet Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen unbürokratische Maßnahmen an, fördert mit Unterstützung der Mitarbeiterinnen Veränderungsbereitschaft und Motivation, sich mit der individuellen Situation auseinanderzusetzen und regt (oftmals verloren gegangene) Perspektiventwicklungen aktiv an.

Bild zum Thema

Pädagogische Übermittagsbetreuung

m Rahmen des Programms zur Öffnung von Schulen in Ganztags- und Halbtagsschulen hält die Fachstelle Prävention und Bildung ein umfassendes und abwechslungsreiches Angebot der pädagogischen Übermittagsbetreuung sowie weiterer außerunterrichtlicher Aktivitäten am Nachmittag für Schulen der Sekundarstufe I vor.

Bild zum Thema

Pflegezentrum Altendorf

Wir können mehr als „irgendwas mit Menschen“. In unserem Einzugsgebiet leben sehr verschiedene Menschen, auf die wir uns jeden Tag einstellen. Eine intensive Beratung liegt uns besonders am Herzen, damit Sie die bestmögliche Unterstützung erhalten.

Bild zum Thema

Pflegezentrum Borbeck

Wir gehören in Borbeck einfach dazu und sind trotzdem über die Grenzen des Stadtteils hinaus bekannt. Was uns so einzigartig macht? Unsere freundliche, professionelle Pflege und unser Memory Café für an Demenz erkrankte Menschen.

Bild zum Thema

Pflegezentrum Kupferdreh

Unsere Besonderheit: Bei uns wird viel gelacht. Unser Team ist bestens motiviert und begegnet den Patienten mit Freundlichkeit, Wertschätzung und guter Laune. Angehörige unterstützen wir mit fachkundiger Beratung und Hilfestellung. 

Bild zum Thema

Pflegezentrum Rüttenscheid

Wir sind im Gespräch – mit Patienten und Angehörigen, mit Pflegekassen und mit unseren Mitarbeitern. Aus allen Faktoren entwickeln wir ein individuelles Pflegekonzept, das sich an den Bedürfnissen von Patient und Angehörigen orientiert.

Bild zum Thema

Pflegezentrum Stoppenberg

Wir sind die größten. Vielleicht nicht in jeder Hinsicht, aber bei der cse sind wir im größten Essener Einzugsgebiet unterwegs und betreuen sehr verschiedene Menschen – von Karnap bis Horst.

Bild zum Thema

Pflegezentrum Werden

Wir sind hier im Essener Süden fest in das Netz aus Ärzten, Apotheken und Dienstleistern eingebunden. Das macht unser Angebot vielseitig und bringt unseren Patienten einen echten Mehrwert.

Bild zum Thema

Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson

Seit 30 Jahren qualifiziert der Fachdienst neue Kindertagespflegepersonen.

Bild zum Thema

Rückkehrberatung

Das Raphaelswerk e.V. ist ein Fachverband des Deutschen Caritasverbandes Essen-Mitte e.V. Die Einrichtung ist ein Beratungsangebot für Menschen aller Nationalitäten, die Deutschland befristet oder auf Dauer verlassen möchten bzw. müssen, und für deutsche Staatsbürger, die nach einem Auslandsaufenthalt wieder nach Deutschland zurückkehren möchten.

Bild zum Thema

Schuldnerberatung

Unsere Schuldnerberatungsstelle existiert seit 1999 und steht vorrangig allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadtteile Hörsterfeld und Bergmannsfeld zur Verfügung. Menschen aus anderen Essener Stadtteilen können aber bei freien Kapazitäten oder aufgrund konkreter Vermittlung des Jobcenters ebenfalls beraten werden.

Bild zum Thema

Schulsozialarbeit

Unsere Schulsozialarbeit 3.0 hat ein eigenständiges pädagogisches Profil, mit dem sie Schülerinnen und Schüler unterstützt, begleitet und stärkt. Auf Basis des Landesprogramms Schulsozialarbeit, arbeiten wir in den Handlungsfeldern ‚Übergang Kita – Schule‘ und ‚Entwicklung von sozialen Kompetenzen‘.

Bild zum Thema

Schwangerenberatung

Der SkF Essen-Mitte e.V. berät als Fachverband des Caritasverbandes seit 15 Jahren schwangere Frauen und ihre Partner in allen Fragen, die vor, während oder nach einer Schwangerschaft auftauchen. Im Vordergrund steht hierbei die allgemeine und langfristige Beratung und Begleitung bis hin zu 3 Jahren nach der Geburt eines Kindes.

Bild zum Thema

Second-Hand-Laden Hosenmatz

Hosenmatz ist ein Second-Hand-Laden für Kinderkleidung, der an die Beratungsstelle für Schwangere des Sozialdienstes katholischer Frauen Essen-Mitte e.V. angeschlossen ist.

Bild zum Thema

Stadtteilbüro Bergmannsfeld

Das Stadtteilprojekt Bergmannsfeld wurde 1985 von der Universität-Gesamthochschule Essen und der Stadt Essen ins Leben gerufen und ist heute in Zeiten von Lösungsversuchen durch Sozialraumorientierung aktueller denn Je.

Bild zum Thema

Stadtteilintegrationsarbeit und Flüchtlingsberatung

Im Rahmen des Strategiekonzepts der Stadt Essen ist die cse für die Beratung und Begleitung von geflüchteten Menschen in den Stadtbezirken I, V und VII zuständig, die aus den Unterkünften in private Wohnungen gezogen sind. Die Stadtteilintegrationsarbeit umfasst dabei ein vielschichtiges Aufgabenspektrum. Dazu gehört neben dem niederschwelligen Beratungsangebot in den jeweiligen Bezirken auch die Vernetzungsarbeit vor Ort, sowie die Teilnahme und Mitarbeit in unterschiedlichen Arbeitskreisen und Gremien. 

Bild zum Thema

STEPbySTEP

STEPbySTEP ist weiterhin geöffnet und wie gewohnt erreichbar. Besuche in der Einrichtung sind derzeit nur eingeschränkt möglich, um das Risiko einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus zu minimieren. Bei Anfragen und Aufnahmen wenden Sie sich wie gewohnt an die Einrichtung.

In den Trainingsapartements von STEPbySTEP möchten wir Jugendliche und junge Erwachsene Schritt für Schritt in die Eigenständigkeit begleiten und sie unterstützen, die nächsten Wege selbständig zu meistern.

Bild zum Thema

StrichPunkt

ACHTUNG: Der StrichPunkt bleibt bis auf weiteres wegen des Coronavirus geschlossen.

Der StrichPunkt mit einem Beratungscontainer ist ein niederschwelliges Angebot für sich prostituierende Frauen auf dem ehemaligen Kirmesplatz an der Gladbeckerstraße. Das Angebot hat durch die Installation von „Verrichtungsboxen“ die Arbeitsbedingungen der Klientel erheblich verbessert. Das Risiko von Übergriffen ist minimiert und das Sicherheitsempfinden der Frauen erhöht.

Bild zum Thema

Suchtberatung / Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle (PSBB)

ACHTUNG: Auch in dieser Coronakrise sind wir weiterhin für Sie da! Bitte rufen Sie uns einfach an und wir überlegen mit Ihnen gemeinsam wie wir Ihnen weiterhelfen können.

Die Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle (PSBB) ist eine Facheinrichtung zur ambulanten Beratung und Behandlung von Alkohol- und/oder Medikamentenabhängigen, Gefährdeten und deren Angehörigen.

Bild zum Thema

Tagesgruppe ConneXXion

Aktuelles: Coronavirus-Schutzmaßnahme

Die Räumlichkeiten der Tagesgruppe sind aktuell nicht für die Kinder und Familien geöffnet. In Ausnahmefällen (Kriseninterventionen) finden unter Berücksichtigung aller Hygienevorschriften und der Risikominimierung Einzelkontakte statt. Darüber hinaus garantieren die Mitarbeitenden der Einrichtung eine örtliche Präsenz, um telefonisch und auch bei Hausbesuchen beratend, begleitend und unterstützend tätig sein zu können. 

Die psychiatrische Fachkraft ist für die Jugendlichen leicht erreichbar und vermittelt zwischen den Eltern und Kindern. Kontakte zu allen an der Hilfe beteiligten Institutionen und Personen finden weiterhin statt. 

Die Tagesgruppe ConneXXion ist eine therapeutische Einrichtung für Jungen und Mädchen ab 12 Jahren. Im Mittelpunkt stehen die individuelle Betreuung des Jugendlichen und die systemische Arbeit mit der Familie. Ziel der pädagogischen Arbeit ist es, das jeweilige Familiensystem zu entlasten, dem Jugendlichen einen Entwicklungsraum zu bieten, in dem ihn verlässliche Strukturen begleiten.

Bild zum Thema

Tagesgruppe elternHaus

Aktuelles: Coronavirus-Schutzmaßnahmen

Die Räumlichkeiten der tagesstrukturierenden Einrichtung sind aktuell nicht für die Kinder und Familien geöffnet. In Ausnahmefällen (Kriseninterventionen) finden unter Berücksichtigung aller Hygienevorschriften und der Risikominimierung Einzelkontakte statt. Darüber hinaus garantieren die Mitarbeitenden der Einrichtung eine örtliche Präsenz, um telefonisch beratend, begleitend und unterstützend tätig sein zu können. Nach Absprache mit dem fallführenden Jugendamtsmitarbeitenden finden verstärkt Hausbesuche statt. Kontakte zu allen an der Hilfe beteiligten Institutionen und Personen bleiben bestehen.

Das „elternHaus“ ist ein tagesstrukturierendes Angebot für bis zu acht junge Eltern/-teile mit ihren Kindern, die das 3. Lebensjahr nicht wesentlich überschritten haben. 

Bild zum Thema

Tagesgruppe MehrFamilienHaus

Aktuelles: Coronavirus-Schutzmaßnahme

Die Räumlichkeiten der Tagesgruppe sind aktuell nicht für die Kinder und Familien geöffnet. In Ausnahmefällen (Kriseninterventionen) finden unter Berücksichtigung aller Hygienevorschriften und der Risikominimierung Einzelkontakte statt. 

Darüber hinaus garantieren die Mitarbeitenden der Einrichtung eine örtliche Präsenz, um telefonisch und auch bei Hausbesuchen beratend, begleitend und unterstützend tätig sein zu können. Durch die Anwesenheit in der Tagesgruppe ist eine bedarfsgerechte und flexible Arbeitsweise gewährleistet. Kontakte zu allen an der Hilfe beteiligten Institutionen und Personen finden weiterhin statt.

Die Tagesgruppe MehrFamilienHaus ist eine Einrichtung nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz gemäß §32 SGB VIII. Es handelt sich jedoch nicht nur um eine Hilfe für die Kinder, sondern die gesamte Familie wird in den Hilfeprozess mit einbezogen.

Bild zum Thema

Tagespflege Edith Stein

ACHTUNG: Die Tagespflege Edith Stein bleibt als Schutzmaßnahme vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus bis auf weiteres geschlossen.

Die Tagespflege Edith Stein vom Caritas-Stift Lambertus bietet tagsüber Hilfe, individuelle Bereuung und Pflege durch ein Team aus Altentherapeuten, Pflegern und Betreuungsassistenten.

Bild zum Thema

teen + baby

teen + baby ist weiterhin geöffnet und wie gewohnt erreichbar. Besuche in der Einrichtung sind derzeit nur eingeschränkt möglich, um das Risiko einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus zu minimieren. Bei Anfragen und Aufnahmen wenden Sie sich wie gewohnt an die Einrichtung.

In einer ruhigen Wohngegend in Essen-Borbeck stellt die Einrichtung teen & baby acht möblierte Appartements in einer Appartmentanlage für junge Mütter zur Verfügung. Die Appartements umfassen jeweils 34 qm mit WC und Dusche, Wohn-/Schlafraum, kleinem Kinderzimmer und einer voll ausgestatteten Küche. Das räumliche Angebot wird ergänzt durch mehrere Gemeinschaftsräume. Die Anlage verfügt außerdem über ein großes begrüntes Außengelände mit Spielplatz.

Bild zum Thema

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge bietet Menschen in schwierigen Lebenssituationen Unterstützung. Sie hilft Familien, Kindern und Menschen in schwierigen Lebenssituationen mit ihren Sorgen, Ängsten und Nöten.

Bild zum Thema

Theaterpädagogik

Die cse gGmbH setzt seit Jahren auch auf die Theaterpädagogik zur Förderung von Kindern und Jugendlichen.

Bild zum Thema

Therapeutische Wohngruppe "Ruhrbrücke"

Das Wohngruppe "Ruhrbrücke" ist weiterhin geöffnet und wie gewohnt erreichbar. Besuche in der Einrichtung sind derzeit nur eingeschränkt möglich, um das Risiko einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus zu minimieren. Bei Anfragen und Aufnahmen wenden Sie sich wie gewohnt an die Einrichtung.

Insgesamt zwölf Wohngruppenplätze verteilen sich auf zwei architektonisch sehr unterschiedliche Häuser, die durch einen Garten verbunden sind. Beide Häuser haben großzügige Wohn- und Gemeinschaftsräume und sind umgeben von Terrassen- und Wiesenflächen.

Bild zum Thema

TheresienHaus

Das TheresienHaus bietet Lebensraum für Frauen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten. Aufgenommen werden können insgesamt 16 Frauen. Im Anschluss an die Clearingsphase mit individueller Hilfeplanung in der Aufnahmegruppe, folgt eine sozialtherapeutisch begleitete Verselbständigungsphase in der Wohngruppe.

Bild zum Thema

Theresienheim

Das Theresienheim ist eine stationäre Jugendhilfeeinrichtung für weibliche Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 11 und 21 Jahren. 

Bild zum Thema

Vertretungstagespflege

Im Auftrag der Stadt Essen hält die cse Vertretungen in der Kindertagespflege bereit. Damit wird eine noch bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf umgesetzt und eine verbindliche und verlässliche Vertretung bei Ausfall der Kindertagespflegeperson geschaffen. Nehmen Eltern die Vertretung in Anspruch, fallen dabei für sie keine weiteren Kosten an.

Bild zum Thema

WIR sind JETZT für die ANDEREN gefragt!

Spontan, schnell und pragmatisch: Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen jeden Tag einen tollen Job! 

Gemeinsam gegen Corona: Als Team sind wir weiter für unsere zu Betreuenden, Bewohner*innen, Klientinnen und Kolleg*innen da und gehen kreativ mit der neuen Situation um, um gemeinsam Lösungen zu finden und anzupacken, wo Lösungen gefragt sind.